Verwunderter Zeitungsbericht

Als wir heute die Zeitung aufgeschlagen haben, fanden wir auf den ersten Blick einen sehr Interessanten Artikel.
Beim Lesen mussten wir aber leider feststellen das er doch gar nicht so toll ist wie er zu erst schien.

Dabei ging es um eine Junge Frau die sich vor 1,5 Jahren Selbständig gemacht hat und auch noch Ihr Kind bekommen hat.
Laut einer hier getroffenen Aussage Arbeitet sie nur 2 Kundentermine ab in der Woche, da war direkt unsere Frage wie teuer der Stundenlohn da wohl sein muss. Ganz abgesehen davon das Sie Ihre Familie ernähren muss.
Sie gesteht im Artikel das Sie sich gar nicht bewusst wahr zu Anfang was da eigentlich so alles auf Sie zukommt.
Ein Vorteil den Sie hat ist das Ihre Familie stark im Rücken hat und Ihr viel „Platz und Freiheit“ schafft.
Diese tolle Chance haben aber leider nicht viele.

 

Wir haben uns nur gefragt ob Ihr Unternehmen noch bestehen bleibt wenn sie Ende des Jahres die große Nachzahlung vom Steueramt kommt… Inkl. Vorsteuer ect.pp. Ganz davon abgesehen ist die Krankenversicherung ein Geldvernichter..

Abgesehen kennen wir Renommierte bekannte Unternehmen die leider Ihre Türen schliessen mussten.
Es ist heute zutage schwer sich in die Selbständigkeit zu wagen.

Ihr solltet euch diesen Schritt gut überlegen.

 

Wir Wünschen Ihr alles gute auf Ihrem weg, wir werden mit Sicherheit Ihren Weg noch weiter beobachten.

Wie seht Ihr das den ?

Drop a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: