Tokina 16-50mm 2.8F ATX DXpro

Ein kleiner Exot der nicht zu unterschätzen ist kommt aus dem Hause Tokina.
Die Massive Bauweise kennt man auch vom 12-24mm, jedoch ist das 16-50mm in einer Metall-Kunststoff-Kombination gehalten um eine Gewichts Ersparnis zu bewerkstelligen.
Aber trotz dessen ist es ein recht großes und massiges Objektiv.

Bei Offenbeldiger Nutzung ist die Mitte gut geschärft, allerdings lässt dies zum Rand hin sichtbar nach.
Abgeblendet, arbeitet die Linse wie gewöhnlich bei lichtstarken Zoomobjektiven, dann wider besser.

Weitwinkel Option unter 20mm wird sichtbar tonnenförmig und verzeichnet klar das Bild.
Trotz des konventionellen AF-Antriebes ohne USM Technik erfolgt eine Scharfstellung schnell und Zielsicher.

Der Tubus der Linsen fährt beim Zoomen in Richtung des 50mm Bereiches weit aus der Fassung heraus, das sieht ungewohnt aus.
Die Uns zur Verfügung gestellte Linse musste leider kurz nach dem Test zum Service, da sich beim „Heraus ragen der Tubus lockerte“. Uns ist bekannt das diese Probleme wohl häufiger auftaucht, so haben wir einen Befreundeten Fotografen bei dem diese Linse öfter beim Service wegen des Problems war. So verschlechtert sich die Bildgüte rapide.
Sollte die Garantie abgelaufen sein stellt sich oft die Frage nach der Reparatur nicht, da diese mit recht hohen Kosten verbunden ist.

In dieser Preisklasse sollte das Lockern von Bauteilen eigentlich kein Thema sein, so kommen wir leider zu keiner Brillanten Empfehlung für das Tokina.

Preis: ca. 400€
Version: 16-50mm 2.8f AT X DXpro

Heute Gehört Tokina zum Partner von Pentax (RICOH GRUOUP)

Drop a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: