Tipp – Creative Commons

Was versteckt sich hinter Creative Commons, kurz CC

„Creative Commons (CC) ist eine Non-Profit-Organisation, die in Form vorgefertigter Lizenzverträge eine Hilfestellung für die Veröffentlichung und Verbreitung digitaler Medieninhalte anbietet. Ganz konkret bietet CC sechs verschiedene Standard-Lizenzverträge an, die bei der Verbreitung kreativer Inhalte genutzt werden können, um die rechtlichen Bedingungen festzulegen. CC ist dabei selber weder als Verwerter noch als Verleger von Inhalten tätig und ist auch nicht Vertragspartner von Urhebern und Rechteinhabern, die ihre Inhalte unter CC-Lizenzverträgen verbreiten wollen. Die CC-Lizenzverträge werden also von den Urhebern übernommen und in eigener Verantwortung verwendet, um klarzustellen, was mit den Inhalten ihrer Webseiten geschehen darf und was nicht. CC-Lizenzen richten sich als so genannte “Jedermannlizenzen” an alle Betrachter dieser Inhalte gleichermaßen und geben zusätzliche Freiheiten. Das bedeutet, dass jeder mit einem CC-lizenzierten Inhalt mehr machen darf als das Urheberrechtsgesetz ohnehin schon erlaubt. Welche Freiheiten genau zusätzlich geboten werden, hängt davon ab, welcher der sechs CC-Lizenzverträge jeweils zum Einsatz kommt. “ Quelle: de.creativecommons.org

Was bringt uns CC ?
Es können Medien getauscht werden, sogar kommerziell genutzt werden.
So kann man eigene Daten ergänzen, tauschen.
Alle beteiligten Personen wissen wie sie mit den Materialien umzugehen haben, dank einer internationalen Kennzeichnung.
Die eigenen Werke werden so noch weiter in die Ecken unserer Welt herausgetragen.

 

Drop a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: