Test – Canon EF 28mm f2,8

Im Test wahr das Canon EF 28mm/2,8

 

Vorwort:
Eine der ältesten Optiken im EOS-System, daher noch ohne US-Antrieb.

Antrieb:

Scharfstellung läuft langsamer als bei USM.
Der Motor ist relativ laut.

 

Bildqualität:

Keine nennbare Verzeichnung, auch am Bildrand sind die Linien gerade.

Bei voller Öffnung etwas weich und an den Ecken ist ein leicht Vignettierung zu erkennen.

Ab Blende 4 wird das Bild brillanter und am Rand gleichmäßig ausgeleuchtet.

Im Rahmen von Blende 5,6-8 gleichmäßige Schärfe über das ganze Bild bei einer brillanten Farb-Wiedergabe.

Bei Blende 11 nimmt die Güte der Schärfe wider ab, wahrscheinlich durch Beugungsfehler bedingt.

Die Benutzung der Gegenlichtblende ist anzuraten.

 

Preis:

Gebraucht etwa um die 200€

 

Nachfolge Model:
Canon – EF 28mm f2.8 IS USM

Drop a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: