Kate Moss ohne Retusche – Vogue

Adobes Photoshop gehört in die Modebranche wie das Armen in der Kirche.
Bei jedem Shoot, bei jeder Publikation wird fleißig mit Photoshop die Aufnahmen angepasst.
Das beste Beispiel vor kurzem war sicher die Werbe Kampagne von Calvin Klein, aber der Justin Bieber erst mal kräftig in Form gebracht wurde.

Peter Lindbergh der Kate Moss für die Ausgabe der italienischen Vogue Fotografierte verzichtete im Nachhinein darauf die Bilder zu Bearbeiten. Die Bilder wurden in Schwarz-Weiß aufgenommen. Zusehen sind Sie in der Januar Ausgabe des Magazines. Hinzu kommt das Kate nur sehr wenig MakeUp trägt und sie somit sehr natürlich ist. Die Arbeit zeigt eine Kate Moss wie Sie im echten leben ist. 41 Jahre Rauchender Feminismus könnte man sagen. Die Bilder überzeugen, vor kurzem hat auch das Supermodel Lara Stone mit „Makeln“ abdrucken lassen.
Findet eine gewisse Kehrtwende in der Branche statt ? – Wie glauben er nein.
Aber regt es an sich so schön zu finden wie man ist – ein klares Ja.

Hier noch ein paar Bider aus dem Shooting von Peter & Kate


Drop a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: